"Aufpassen": Security auf WC mit Softgun bedroht

Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ist Samstagnacht von einem Passanten in einem WC am Wiener Praterstern mit einer Softgun bedroht worden. Der 38-Jährige war - anstatt zu zahlen - über das vor der Anlage angebrachte Drehkreuz gesprungen, berichtete die Polizei am Sonntag.

Als der Security den 38-Jährigen zur Rede stellen wollte, zog dieser plötzlich seine Jacke zur Seite, worauf der Angestellte eine schwarze Schusswaffe in dessen Hosenbund ausmachen konnte.

Der Mann sagte noch "Aufpassen" und entfernte sich vom WC. Polizeibeamte stellten den 38-Jährigen kurz darauf, die Softgun und ein Magazin wurden ihm abgenommen. Der Verdächtige wurde angezeigt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen