"Bachelor"-Kandidatin von Auto überfahren

Bild: keine Quellenangabe
Schock bei den "Bachelor"-Kandidaten in der Schweiz: Denn Teilnehmerin Sofia wurde am frühen Mittwochmorgen von einem Auto angefahren und verstarb noch am Unfallort. Nun ist unklar, ob der Sender die Folgen mit Junggeselle Rafael Beutl überhaupt ausstrahlen wird.
Schock bei den in der Schweiz: Teilnehmerin Sofia wurde am frühen Mittwochmorgen von einem Auto angefahren und verstarb noch am Unfallort. Nun ist unklar, ob der Sender die Folgen mit Junggeselle Rafael Beutl überhaupt ausstrahlen wird.

 

«Bachelor»-Kandidatin in Zürich totgefahren
— raggadaz (@raggadaz)

Wie es zu dem Autounfall kam, ist noch unklar. Nur so viel: Die 40-Jährige sei nach ihrem Job in einer Bar gerade auf dem Heimweg gewesen, als ein 33-jähriger Fahrer sie erwischte.

Bachelor unter Schock

Der "Bachelor" reagierte zutiefst schockiert: "Ich hatte mich so gut mit Sofia verstanden. Das ist eine Tragödie, wie ich sie noch nicht erlebt habe", so Beutl zu "blick.ch".

Der Sender veröffentlichte eine Mitteilung zum Tod von Sofia: "Nach Abschluss der Dreharbeiten hatte Sofia der Produktion noch gesagt, wie glücklich sie sei. Und jetzt das. Ich bin tief betroffen - und sehr traurig. Ganz besonders der Familie und ihren Freunden möchten wir alle unser tiefstes Beileid aussprechen."



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen