"Bananenrepublik" zeigt wieder Flagge

Ein Sieg für die Satire: Die kultige Bananenrepublik-Fahne von Künstler Manfred Kiwek und Baumeister Markus Voglreiter weht wieder im Salzburger Wind. Vor drei Wochen wurde der Architekt angezeigt und musste die Flagge wegen "Herabwürdigung von Staatssymbolen" vor seinem Büro in Obertrum (Sbg.) abnehmen.
Ein Sieg für die Satire: Die kultige Bananenrepublik-Fahne von Künstler Manfred Kiwek und Baumeister Markus Voglreiter weht wieder im Salzburger Wind. Vor drei Wochen wurde der Architekt angezeigt und musste die Flagge wegen "Herabwürdigung von Staatssymbolen" vor seinem Büro in Obertrum (Sbg.) abnehmen.

Nun stellte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen ein, und die humorigen Bundesadler wurden erneut gehisst. "Die Fahne bleibt für immer stehen", freut sich Voglreiter, "das ist ein Markenzeichen." Der Zuspruch zu seiner "Kunstaktion" reißt nicht ab, 500 Flaggen sind bereits bestellt und gehen bald in Serie.

Eine Strafe von 3.600 Euro von der Bezirkshauptmannschaft, die das Wappengesetz prüft, könnte dem Baumeister noch blühen. Das wäre der beste Beweis, dass die Fahne den Nerv trifft.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen