"Big Bang Theory" endet eher "früher als später"

Der Schauspieler, der in der beliebten Sitcom Raj Koothrappali spielt, hat in einem Interview über das mögliche Ende der Serie gesprochen.
Seit zehn Staffeln lang sorgt die Clique der schrullige Nerds in "The Big Bang Theory" nun schon für weltweite Lacher. Im Herbst startet in den USA die 11. Staffel, darüberhinaus wird es noch mindestens eine weitere geben.

Doch dann könnte es zu Ende gehen. Der 36-jähirge Kunal Nayyar hat in einem Interview mit "digitalspy" nun darüber gesprochen. "Ich meine, keiner will einen alte, fetten Raj sehen. Ich weiß nicht, ob die 12.- Staffel die letzte sein wird - diese Entscheidung liegt nicht bei mir - aber ich weiß, dass weniger Episoden kommen werden, als es schon Episoden gibt".

"Ich sage damit nicht, dass es nach Staffel 12 zu Ende geht, aber wir alle sind uns bewusst, dass dieses unglaublich spezielle Ding irgendwann vorbei sein wird. Und das eher früher als später", so Nayyar weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Staffel 11 startet am 25. September auf dem US-Sender CBS. Deutsche Fans müssen sich noch bis Jänner 2018 gedulden. Dann zeigt Pro 7 die neuen Abenteuer von Sheldon, Leonard und Co.



(baf)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
USATVTVTV-SerienKunal Nayyar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen