"Boyke" fand 50 Kilo Drogen

Jahrelang war Hündin Boyke mit Chefinspektor Martin Bruckner am Flughafen in Wien im Einsatz. Nun geht die tierische Spürnase in Pension. Zum Abschied schenkte der treue Vierbeiner seinem Herrl noch einen Sensations-Coup. 50 Kilogramm Speed im Wert von 1,5 Millionen Euro konnten in Schwechat sichergestellt werden.

Die Fahnder der Suchtgiftgruppe am Flughafen Schwechat hatten einen geheimen Tipp bekommen. In einem Auto auf einem Hotelparkplatz in Wien-Penzing sollte eine riesige Drogenlieferung versteckt sein. Ein Fall für Drogenhündin Boyke (Foto, links). Gemeinsam mit ihrem Diensthund-Nachfolger Frankie (Foto, rechts) und Herrl Martin Bruckner schnüffelte die Supernase los - und fand das Drogenfahrzeug. Die Beamten brauchten nur zu warten, bis die Besitzer kamen.
Der Holländer Cornelius F. (63) und der Belgier Pierre M. (59) wurden festgenommen, 50 Kilo Speed im Wert von 1,5 Millionen E beschlagnahmt. Oswald Hicker

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen