"Bürger haben durch Bezirksreform keine Nachteile"

Nach dem Interview mit Erwin Pröll (VP) über Hofburg-Wahl und Asyl befragte "Heute" den niederösterreichischen Landeschef noch im alten Jahr zur Reform Wien-Umgebung und zum Jahr 2015 sowie 2016.

Nach dem Interview mit Erwin Pröll (VP) über Hofburg-Wahl und Asyl befragte "Heute" den niederösterreichischen Landeschef noch im alten Jahr zur Reform Wien-Umgebung und zum Jahr 2015 sowie 2016.

"Heute": Die Auflösung des Bezirkes Wien-Umgebung sorgte für Aufregung, einige Ortschefs fühlten sich übergangen. Ist die Reform in dieser Form jetzt definitiv?

Erwin Pröll: Ja, denn wir haben die Sache im Detail diskutiert. Und die Bürger sind nur positiv betroffen, wie etwa durch verkürzte Amtswege.

"Heute": In Klosterneuburg hat es besonders viel Wirbel gegeben, es gibt sogar Unterschriften- Aktionen. Warum heißt der Bezirk dann nicht Klosterneuburg- Tulln?

Pröll: Der Bezirk hieß jetzt nicht Klosterneuburg, warum sollte er dann jetzt so heißen? Klosterneuburg steht als Juwel für sich.

"Heute": Sind weitere Zusammenlegungen geplant?

Pröll: Aus jetziger Sicht nein.

"Heute": Was war 2015 aus Niederösterreich-Sicht gut, was war schlecht?

Pröll: Positiv war die Landesausstellung – ein Erfolg für die ganze Region und wir hatten in Niederösterreich erstmals über 600.000 unselbständig Beschäftigte. Negativ war im Sommer Traiskirchen, Niederösterreich hatte eine enorme Last ganz alleine zu tragen.

"Heute": Und ein kurzer blau-gelber Ausblick auf 2016 ...

Pröll: 2016 wird die Privat- Uni Krems offiziell eröffnet. Ich hoffe, dass die Prognose des Wirtschaftswachstums – nämlich 1,9 Prozent – eintritt und die Arbeitslosenzahl abnimmt. Und wir haben bei Wissenschaft und Forschung viel vor.

"Heute": Wie verbringt der Landeschef Silvester?

Pröll: Zunächst mache ich einen Silvesterspaziergang mit meinen Enkerln. Dann gehe ich in den Altjahresssegen in die Kirche, gefolgt von einem Umtrunk im Brandlhof. Den Abend verbringe ich privat daheim mit Fondue-Essen. Am 1. Jänner besuche ich das Neujahrskonzert in St. Pölten.

 

Zur Person: Erwin Pröll

Geboren am: 24. Dezember 1946 in Radlbrunn-Ziersdorf

Diese Schlagzeile möchte ich 2016 über Erwin Pröll lesen: Pröll leistete erfolgreiche Arbeit für Niederösterreich

Darauf freue ich mich besonders im Jahr 2016: auf ein erfolgreiches Österreich bei der Fußball-EM.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen