FP startet Petition: "Allianz gegen Corona-Wahnsinn"

Herbert Kickl und Michael Schnedlitz bei der Pressekonferenz.
Herbert Kickl und Michael Schnedlitz bei der Pressekonferenz.Bild: Screenshot
Die FP startet heute eine Onlinepetition gegen die Corona-Maßnahmen. Konkret heißt diese: "Jetzt reicht's. Allianz gegen Corona-Wahnsinn."

"Herr Kurz wünscht sich eine Rückkehr zu einer 'neuen Normalität'! Wir Freiheitliche wollen eine echte Rückkehr. Eine Rückkehr in die bewährte, geschätzte, altbekannte Normalität. Wir wollen ein Österreich zurück, in dem wir als freie Bürger leben, unseren Lebensunterhalt verdienen und unsere Freizeit eigenverantwortlich gestalten können", hatte FP-General Michael Schnedlitz bereits via Facebook vor der Pressekonferenz angekündigt.

Auch Herbert Kickl hatte davor per Aussendung gemeint: "Die Regierung hat zusätzlich und völlig unnötig für Angst gesorgt." (Anm.: die gleiche Meinung vertreten übrigens auch die Neos rund um Beate Meinl-Reisinger).

Onlinepetition

In seiner zweiten größeren Präsentation als FP-Generalsekretär offenbarte Michael Schnedlitz am Montag um 13.30 Uhr gemeinsam mit FP-Klubobmann Herbert Kickl eine Online-Petition nach dem Motto: "Jetzt reicht's. Allianz gegen Corona-Wahnsinn." Michael Schnedlitz dazu: "Österreich wurde zuletzt an die Wand gefahren, wir glauben, vielen Bürgern reicht es jetzt. Sie wollen sich nicht mehr fremd bestimmen lassen. Und darum starten wir diese Petition."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen