"Bürger werden Verlust beim Swap-Deal spüren"

Noch fünf Tage bis zum St. Pöltener Urnengang! Im vorletzten Wahlinterview traf "Heute" Matthias Adl. Der VP-Vizestadtchef sprach über die Swap-Verluste, den Domplatz und Wahlziele.

Noch fünf Tage bis zum St. Pöltener Urnengang! Im vorletzten Wahlinterview traf "Heute" , den Domplatz und Wahlziele.

"Heute": Was ist das VP-Ziel?

Adl: "25 Prozent plus." 

"Heute": Warum soll der Bürger am 17. April VP wählen?

Adl: "Weil wir uns für ein 200-Euro-Jahres-LUP-Ticket, eine Innenstadtbelebung, den Erhalt der Domplatzparkplätze und von Grünflächen einsetzen."

"Heute": Die VP hat eine Sachverhaltsdarstellung beim Staatsanwalt bezüglich Swap-Deal eingereicht. Was hätte Stadler tun sollen?

Adl: "Mehr kämpfen. Da geht es immerhin um 45 Millionen Euro und schließlich war die Bank schuld." 

"Heute": Wird der Bürger den Swap-Verlust spüren?

Adl: "Ja, Bürger werden etwa bei Wasser und Kanal mehr zahlen." 

"Heute": Spielt das Asylthema bei dieser Wahl mit?

Adl: "Es ist präsent, aber der Bürger weiß: Es geht um die Stadt." 

(lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen