"Corona, Corona" – Mann geht auf Polizisten los

Ein 33-Jähriger beschädigte am Mittwoch mehrere Fahrzeuge in Wien und attackierte anschließend die Beamten. Einer der Polizisten wurde dabei verletzt.
Die Wiener Polizei rückte gegen 23.30 Uhr zu einem Einsatz in die Anton-Störck-Gasse im 21. Bezirk aus.

Ein 33-jähriger Pole wurde nach mehreren Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und dem Besitz von Cannabis von den Beamten festgenommen.

Dabei versuchte der Mann die Polizisten zu bespucken und zu attackieren. Außerdem schrie der 33-Jährige mehrfach "Corona, Corona" und setzte einen versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. 30-Jähriger zuckt in Spital aus

Ein Polizist wurde bei der Amtshandlung am Knie verletzt. Es war nicht die einzige Festnahme an diesem Tag. Für einen 30-Jährigen klickten in einem Spital die Handschellen.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienPolizeiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen