"Creed 2" wird Parallelen zu "Rocky IV" haben!

Nach seinem Mentor Rocky (Sylvester Stallone) soll auch der junge Adonis Creed gegen einen Russen boxen - und dabei womöglich seinen Vater rächen.
Erinnern wir uns an "Rocky IV" (1985): Apollo Creed (Carl Weathers), von Rockys härtestem Gegner zum freundlichen Busenkumpel gereift, wird vom sojwetischen Hünen Ivan Drago (Dolph Lundgren) im Ring getötet. Rocky schwört Rache, härtet sich im Training beim Prügeln gefrorener Rinderhälften ab und schickt Drago auf die Bretter.

Mittlerweile hat Rocky die Boxhandschuhe an den Nagel gehängt. Statt selbst Schläge auszuteilen trainiert er Adonis Creed (Michael B. Jordan), den Sohn seines verstorbenen Freundes Apollo. Nun endlich dürfte der junge Vorzeigeathlet in "Creed 2" (2018) die Möglichkeit bekommen, sich selbst für den Tod seines Vater zu revanchieren.

"Hier ist eine Möglichkeit, eure Vorstellungskraft anzuspornen... die Geschichte wiederholt sich immer in der einen oder anderen Form, man muss nur bereit sein! ... die Sünden des Vaters", kommentierte Sylvester Stallone ein Bild auf Instagram, das eine Fotomontage von Adonis Creed, Rocky und Drago zeigt.

Einige Tage zuvor hatte Sly noch etwas kryptischer Parallelen zwischen "Rocky IV" und "Creed 2" angekündigt:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.




"Apollo und Drago inszenieren. Die beiden besten 'Kino' Boxer, die je gelebt haben!... Vielleicht ist es an der Zeit, es nochmal zu probieren?"

In welcher Form Ivan Drago auf die große Leinwand zurückkehren könnte, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

(lfd)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KinoSylvester Stallone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen