"Crocodile Hunter" mit Hollywood-Stern geehrt

Zwölf Jahre nach seinem Tod erhielt der furchtlose Dokumentarfilmer einen Stern am "Walk of Fame".
Witwe Terri Irwin war am Donnerstag gemeinsam mit den beiden Kindern Robert und Bindi in Hollywood, um die posthume Ehre für den im Jahr 2006 verstorbenen Australier in Empfang zu nehmen. Mit dabei hatten sie auch eine mehrere Meter lange Anakonda namens Angelina.

"Mein Vater wäre auf diese Auszeichnung stolz gewesen", freute sich die 19-jährige Bindi mit Tränen in den Augen. Die Familienmitglieder erinnerten an die Leidenschaft und die Begeisterung Irwins, mit der sein umfangreiches Wissen über das Tierreich in TV-Shows und Dokumentationen vermittelt hat.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Vor zwölf Jahren kam die Outback-Ikone bei einem Unterwasser-Dreh ums Leben. Ein Stachelrochen hatte dem damals 44-Jährigen direkt ins Herz gestochen. (baf)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
USAStarsTVAuszeichnung/Award

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen