"Daddy's Home": Ferrell vs. Wahlberg, Runde zwei

Mit "Die etwas anderen Cops" bewiesen Comedy-Schwergewicht Will Ferrell und Action-Muskelprotz Mark Wahlberg ihre Genialität als Buddy-Gespann. Nun kommt der zweite Komödien-Streich der beiden ins Kino: "Daddy's Home - Ein Vater zu viel" setzt auf bravere Gags und familienfreundlicheren Inhalt. Ein witziger Streifen, aber kein Vergleich zum Vorgänger.
Mit ihre Genialität als Buddy-Gespann. Nun kommt der zweite Komödien-Streich der beiden ins Kino: "Daddy's Home - Ein Vater zu viel" setzt auf bravere Gags und familienfreundlicheren Inhalt. Ein witziger Streifen, aber kein Vergleich zum Vorgänger.

Brad (Ferrell) kümmert sich hingebungsvoll um die beiden Kids seiner frischangetrauten Ehefrau Sara (Linda Cardellini). Gerade als Megan (Scarlett Estevez) und Dylan (Owen Vaccaro) den Stiefpapa zu akzeptieren beginnen, erscheint jedoch ihr leiblicher Vater Dusty (Wahlberg) auf der Bildfläche. Der schlägt Brad nicht nur in Sachen Aussehen, Coolness und Männlichkeit, sondern will auch seine Familie zurückgewinnen. Ein knallhartes Duell beginnt...

Gut, aber zu brav

Wenn Will Ferrell und Mark Wahlberg aufeinander treffen, ist blendende Unterhaltung angesagt. Das ungleiche Duo sorgt auch in "Daddy's Home" für herrliche Lacher. Überraschend ist allerdings, wie familienfreundlich sie dabei zur Sache gehen. Verbale Härteeinlagen und tiefe Gags sind hier absolute Mangelware, die physischen Schmähs beschränken sich auf harmlose Andeutungen und Slapstick-Action (Ferrell in der Wand, Ferrell in der Stromleitung). Ein bisschen mehr Biss und Political Incorrectness hätten der Komödie nicht geschadet.

Darüber hinaus schlüpfen Ferrell und Wahlberg in "Daddy's Home" in exakt die Rollen, die man von ihnen erwartet. Ferrell gibt den braven, verantwortungsvollen Langeweiler, Wahlberg den nonkonformen Frauenschwarm. Im Weltklasse-Streifen "Die etwas anderen Cops" hatte die teilweise Umkehr des Typecastings einen besonderen Reiz ausgemacht. Dass Wahlberg in "Daddy's Home" zum Disney- und Dance-off-Fan mutiert, reicht dafür nicht aus.

"Daddy's Home" startet am 21. Jänner in den österreichischen Kinos.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen