"Daniel Craig bleibt James Bond"

Wie "Page Six" wissen will, soll "007"-Darsteller Daniel Craig nun doch noch ein letztes Mal als legendärer Geheimagent James Bond vor die Kamera treten.

Nachdem Schauspieler Daniel Craig sagte, er würde "sich lieber die Pulsadern aufschneiden", als nochmals als "James Bond" vor der Kamera zu stehen, hat es sich dieser nun doch anders überlegt. Das will zumindest das US-Klatschmedium "Page Six" wissen. "Wir haben Daniel Craig gerade davon überzeugt, noch einen weiteren Bond-Film zu drehen", wird Produzentin Barbara Broccoli zitiert.

Eine Quelle hat zudem verraten, dass Craig von Brocolli's Produktion "Othello" so begeistert gewesen sein soll, weshalb er es sich nun doch anders überlegt habe und sich eine Zusammenarbeit mit ihr vorstellen könnte. "Daniel hatte so eine gute Zeit in 'Othello' von Barbara, dass er nun bereit für einen letzten Bond ist."

Weiters heißt es: "Die Gespräche gehen in die richtige Richtung. (...) Außerdem mag Barbara Brocolli Tom Hiddleston nicht, er ist zu selbstgefällig und nicht taff genug, um James Bond zu spielen."

Der "The Night Manager"-Star Hiddleston war seit geraumer Zeit im Gespräch, womöglich statt Daniel Craig in die Rolle des berühmtesten Geheimagenten der Welt zu schlüpfen. Das dürfte nun, glaubt man den Berichten von "Page Six", nicht mehr nötig sein. (ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsKinoConstantin FilmDaniel Craig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen