"Dankzettel" an brave Radler und Lenker

Auto- und Zweiradfahrer staunten gestern rund um den Karlsplatz, als sie von der Polizei aufgehalten wurden. Statt einem Straf- kassierten sie einen "Dankzettel" für vorbildhaftes Verhalten.
Mittwochfrüh freuten sich Auto- und Radfahrer ausnahmsweise über einen Zettel der Polizei. Die Ordnungshüter belohnten Verkehrsteilnehmer, die rücksichtsvoll unterwegs waren und einen Helm aufhatten bzw. im Auto angeschnallt waren, mit einem kleinen "Dankzettel".



Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) und die Polizei wollen mit der Aktion für mehr Aufmerksamkeit im Straßenverkehr sorgen. Wie wichtig das ist, zeigt die Statistik. In Wien gibt es jährlich rund 5.000 Verkehrsunfälle, 2018 starben 16 Menschen.

"Gegenseitige Rücksichtnahme kann viele Unfälle verhindern", so Brigadier Michael Takacs, Leiter der Verkehrsabteilung der Wiener Polizei. Angst, Ablenkung und Hektik gelten laut neuer KfV-Studie als Hauptursachen für Unfälle in Wien. Die Aktion läuft bis Freitag.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. A. Klammer TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienVerkehrAutoPolizei Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren