"Deadpool"-Macher plant neues "X-Men"-Spin-off

Regisseur Tim Miller entwickelt ein Comic Movie über Kitty Pryde alias Shadowcat für Twentieth Century Fox.

Marvels Comic-Universum ist noch lange nicht leergefilmt. Allein die "X-Men"-Sparte des Verlags liefert genug Figuren und Geschichten, um Blockbuster bis zum Ende des Jahrhunderts zu produzieren. Und dann sind ja auch noch Reboots und Neuinterpretationen möglich...

Einem Bericht von "Collider" zufolge ist der nächste X-Man, der für ein Solo-Abenteuer vorgesehen ist, eine X-Woman. Kitty Pryde ist unter ihrem Alias Shadowcat Teil der Superheldentruppe. Ihre Fähigkeit wird als "Phasing" bezeichnet - sie ist imstande, feste Marterie zu durchdringen beziehungsweise ihren Körper von fester Marterie durchdringen zu lassen. Anders gesagt: Kitty kann durch Wände gehen und nicht von Geschossen verletzt werden.

Hindernisse

Shadowcat war bereits in vier "X-Men"-Filmen zu sehen. In "X-Men: Der letzte Widerstand" (2006) und "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014) wurde sie von Ellen Page verkörpert. Wer sie im neuen Spin-off spielen soll, ist noch unklar. Ob das Projekt tatsächlich realisiert wird, hängt auch davon ab, wie (und wie schnell) sich die Disneys Übernahme von Twentieth Century Fox entwickelt. Auch Tim Millers straffer Terminplan stellt ein mögliches Hindernis dar. Der Filmemacher produziert "Sonic the Hedgehog" und wird beim neuen "Terminator" (2019) Regie führen.

Noch heuer werden dafür mit Sicherheit drei "X-Men"-Filme in die Kinos kommen. "New Mutants" startet am 13. April, "Deadpool 2" soll im Juni kommen, hat aber noch keinen fixen Starttermin, und "X-Men: Dark Phoenix" läuft am 2. November an.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoKinoTim Miller

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen