"Der Zorn der Eleonore Batthyány" auf Schloss Hof

Bild: Archiv
Von Donnerstag, 19., bis Samstag, 21. September, erwartet die Besucher von Schloss Hof in Form des Theatermonologs "Der Zorn der Eleonore Batthyány" von Erwin Riess eine theatralische Begegnung mit Prinz Eugen: Die "schöne Lori" alias Reya von Galen, Prinz Eugens angebliche Geliebte und Seelenverwandte, rollt dabei in einem emotionalen Selbstgespräch die politisch motivierten Intrigen am Wiener Hof gegen den hochdekorierten Savoyer auf.
Von Donnerstag, 19., bis Samstag, 21. September, erwartet die Besucher von Schloss Hof in Form des Theatermonologs "Der Zorn der Eleonore Batthyány" von Erwin Riess eine theatralische Begegnung mit Prinz Eugen: Die "schöne Lori" alias Reya von Galen, Prinz Eugens angebliche Geliebte und Seelenverwandte, rollt dabei in einem emotionalen Selbstgespräch die politisch motivierten Intrigen am Wiener Hof gegen den hochdekorierten Savoyer auf.

Eleonore Batthyány, die Lebensgefährtin des Prinzen Eugen, ist für mehr als zwei Jahrzehnte die heimliche Herrscherin des Reiches. Im Jahre 1719 kommt es zu einer berühmten Affaire, die nahezu mit der Vernichtung des Prinzen Eugen endet. Kaiser Karl VI. lässt Eugen und Eleonore bespitzeln. Ziel war es, Eugen eine Hörigkeit zu Eleonore Batthyány zu unterstellen und ihn dadurch als Politiker und Präsidenten der Geheimen Konferenz unmöglich zu machen.

Die Entscheidung über die vorbehaltlose Rehabilitierung des Prinzen oder seine Vertreibung aus Österreich und den Verlust seines gesamten Vermögens drängt. Eugen wird vorgelassen, sie jedoch in ein Kabinett verwiesen. Abgestellt! Die Stunde des Wartens gerät ihr zu einer schonungslosen und leidenschaftlichen Abrechnung mit dem Prinzen und dem Kaiser.

Es ist die Wut einer Frau, die es sich zum Ziel gesetzt hat, sich ihren Platz in der Welt der männlichen Eitelkeiten zu erkämpfen, aber auch die Enttäuschung einer Frau, die sich nach der vorbehaltlosen Unterstützung des geliebten Mannes sehnt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten auf Schloss Hof unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und www.schlosshof.at.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen