"Die Hard"-Autor beteiligt sich an Weihnachtsdebatte

Darf man den Actioner zu den Weihnachtsfilmen zählen, oder nicht?

Oberschurke Hans Gruber (Alan Rickman) kapert mit seiner Söldnertruppe ein Hochhaus in Los Angeles. Kugeln fliegen, Blut spritzt, und der zufällig anwesende New Yorker Cop John McClane (Bruce Willis) schaltet die Bösewichte der Reihe nach aus. Klingt nicht wirklich nach einem Festtagsfilm, doch "Stirb Langsam" (Originaltitel: "Die Hard") spielt am Heiligen Abend - und McClane weilt für eine Firmenweihnachtsfeier in der Stadt der Engel...

Christmas Klassiker?

1988 kam der Film in die Kinos und erhitzt seitdem die Gemüter. Darf "Stirb Langsam" nun als Weihnachtsfilm gelten und zu Klassikern wie "Eine schöne Bescherung" und "Ist das Leben nicht schön?" gezählt werden? Nach fast 30 Jahren hat sich nun auch "Stirb Langsam"-Drehbuchautor Steven E. de Souza in die Diskussion eingemischt.

Auf die Anmerkung eines Fans, der Actioner handele von "Liebe, Zuneigung, Aufopferung, Großzügigkeit und dem Widerstand gegen das Böse - wie könnte er kein Weihnachtsfilm sein?" antwortete de Souza: "Außerdem wird eine Frau, die kurz vor der Schwangerschaft steht, ins Bild gerückt."

In einem weiteren Tweet benutzte der Drehbuchautor zudem den Hashtag "Die Hard Is A Christmas Movie".

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen