"Die Kinder haben sie zuerst in Sicherheit gebracht"

Österreichs National-Fonds-Generalsekretärin Hannah Miriam Lessing befand sich während des verheerenden Terrorattentats im Londoner Parlament.

Österreichs National-Fonds-Generalsekretärin Hannah Miriam Lessing befand sich während des verheerenden im Londoner Parlament.
Im "Heute"-Interview schildert sie die Stunden, die sie gemeinsam mit 800 Menschen im abgeriegelten Gebäude verbrachte.

"Heute": Sie hatten zum Zeitpunkt des Attentats ein Gespräch mit Sir Eric Pickles, dem Holocaust-Beauftragten der britischen Regierung. Was geschah dann?

Hannah Lessing: Unser Gespräch wurde kurz vor 15 Uhr unterbrochen, man informierte uns über einen "incident" (Vorfall). Dann folgte der Lockdown, niemand durfte das Gebäude verlassen. Wir wurden gemeinsam mit den anderen Besuchern des Parlaments vorerst in die Central Hall gebracht. Im abgesperrten Raum befanden sich auch drei Gruppen mit britischen Kindern. Lehrer sangen mit ihnen, um sie zu beruhigen, dann wurden die Kleinen aus dem Gebäude und in Sicherheit gebracht. Gegen 18 Uhr brachte man uns dann in die Westminster Hall. Pastoren kümmerten sich um die Menschen, teilten Wasser aus.

"Heute": Haben Sie zu dem Zeitpunkt schon gewusst, dass es sich um einen Terroranschlag handelt?

Hannah Lessing: Per Handy hatten wir bereits gegen 15 Uhr die ersten Meldungen über das Attentat. Kurz später hieß es, dass sich noch ein zweiter Angreifer im Parlamentsgebäude befinden könnte.

"Heute": Waren die Menschen in Panik?

Hannah Lessing: Obwohl wir nicht wussten, ob sich der zweite Attentäter unter uns im selben Raum befindet, sind alle ruhig geblieben.

"Heute": Wie sind Sie persönlich mit der dramatischen Situation umgegangen?

Hannah Lessing: Ich habe mich relativ sicher gefühlt, in der Westminster Hall waren ja auch schwer bewaffnete Einsatzkräfte. Meinem Mann schickte ich zur Beruhigung ein SMS: "Mach dir keine Sorgen, ich bin sicher." Gegen 20.15 Uhr durften wir dann das Gebäude verlassen.

"Heute": Haben Sie jetzt Angst?

Hannah Lessing: Nein. Ich lasse mir die Lebenslust nicht nehmen, lebe normal weiter. Denn sonst haben die Terroristen ihr Ziel erreicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen