"Django Unchained" in Österreich ungeschlagen

Quentin Tarantinos "Django Unchained" führte 2013 die österreichischen Box Office Charts an. "Hangover 3" und "Der Hobbit: Smaugs Einöde" landeten auf den Plätzen zwei und drei. Erwin Wagenhofers Doku "Alphabet" war die meistbesuchte österreichische Produktion.
Quentin Tarantinos war die meistbesuchte österreichische Produktion.

Der an den heimischen Kinokassen erfolgreichste Film des vergangenen Jahres stammt zwar aus Hollywood, hat aber einen klaren Österreich-Bezug. Schauspieler durfte sich dank "Django Unchained" nicht nur über seinen zweiten Oscar, sondern auch über ein fantastisches Einspiel-Ergebnis in seiner Heimat freuen. 555.087 Kino-Tickets wurden verkauft.

.

Österreich-Doku und rückläufige Zahlen

Als erfolgreichste heimische Produktion erwies sich die Doku "Alphabet" von Erwin Wagenhofer. Es war der einzige österreichische Film, der über 100.000 Besucher in die Kinos locken konnte. Doch auch die Zahlen für ausländische Produktionen sind im Keller. 2012 wurden für "Ice Age 4" noch über eine Million Tickets verkauft, "Skyfall" (der dritte Bond-Streifen mit ) und die Komödie "Ziemlich beste Freunde" waren auf über 700.000 gekommen. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen