"dotdotdot" – Gartenparty trifft Kurzfilmfestival

Der Garten des Volkskundemuseums Wien (Laudongasse 15-19) wird zum Freiluftkinosaal. Bis 30. August gibt's 180 Kurzfilme zu sehen.
Das "dotdotdot" bietet ein sommerliches Kino-Erlebnis mitten im achten Bezirk. Fünf Wochen lang werden jeweils am Mittwoch, Donnerstag und Freitag Screenings, Podiumsdiskussionen und Workshops abgehalten.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Kurzfilmfestivals gibt es zwei Programmschwerpunkte. Einerseits steht das Filmland Japan im Fokus, andererseits können die Zuschauer unter dem Motto "Open Roads" auf cineastische Entdeckungsreise gehen.

Die Eintrittspreise sind frei wählbar. Die Filme werden im Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Zum Auftakt

Am 31. Juli wird das "dotdotdot" feierlich eröffnet. Um 19.30 Uhr serviert die Festivalleitung Welcome Drinks, um 19.45 Uhr performt das Kollektiv SlowAbility im Schönbornpark, um 20.30 Uhr folgen die offizielle Begrüßung und sieben Vorführungen.

Unter anderem sind die Comedy-Promis Jake Johnson ("New Girl") und Jason Schwartzman ("Rushmore") in "To Plant a Flag" zu sehen. Als angehende Astronauten bereiten sie sich in Island auf die Mondlandung vor und ziehen dabei den Ärger eines Schafbauern auf sich. Ein weiteres Highlight kommt von der syrischen Filmemacherin Soudade Kaadan, die eine Fahrstunde im libanesischen Exil in einem VW-Käfer namens "Aziza" inszeniert.



Weitere Infos zum Festival und den gezeigten Beiträgen findet Ihr auf der offiziellen Website des Events. Das "dotdotdot" findet von 31. Juli bis 30. August 2019 im Garten des Volkskundemuseums (Laudongasse 15-19, 1080 Wien) statt.

(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienKinoFilmOpenair/Festival

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren