"Dr. Darko" wollte zwei Frauen missbrauchen

Die Behandlung war nur ein Trick.
Die Behandlung war nur ein Trick.Bild: netdoktor
Mit einem miesen Trick lockte ein Steirer zwei Frauen in eine Sex-Falle. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Opfern des Triebtäters.
Auf einer Internetplattform hatte der 45-Jährige ein Fake-Profil angelegt, wo er unter dem Namen "Sabi Moser" die Vermittlung von kostenlosen Akupunkturbehandlungen anbot. So kam er in Kontakt mit einigen Interessentinnen.

Schließlich versprach er den gutgläubigen Damen, eine Sitzung mit einem Experten zu organisieren. Bei Treffen mit zwei Frauen trat er dann als "Dr. Darko" auf und begann die Opfer mit seinen kleinen Nadeln zu malträtieren, bevor er versuchte, sie zu missbrauchen. Doch in beiden Fällen scheiterte "Dr. Darko" kläglich. Die Steirerinnen flüchteten und erstatteten Anzeige.

Wenig später nahmen Polizisten den Verdächtigen fest und lieferten ihn in die Justizanstalt Graz-Jakomini ein. Die Fahnder der Inspektion Feldkirchen bei Graz suchen jetzt nach weiteren Opfern des abartigen Akupunkteurs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (mah)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SteiermarkNewsSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen