"Dr. House" Hugh Laurie brachte Blues nach Graz

"Sie sind in sicheren Händen", hat TV-Serienstar Hugh Laurie am Sonntag gleich zu Beginn dem Grazer Publikum auf den Kasematten versprochen. Er hielt bei ausverkauften Haus Wort und injizierte in der lauen Sommernacht mit viel Humor den Blues ins Blut der rund 900 Gäste. Sie hatten sich wohl mehrheitlich wegen seiner Rolle als "Dr. House" eine Karte gekauft, tanzten aber doch am Ende eifrig mit.
"Sie sind in sicheren Händen", hat TV-Serienstar Hugh Laurie am Sonntag gleich zu Beginn dem Grazer Publikum auf den Kasematten versprochen. Er hielt bei ausverkauften Haus Wort und injizierte in der lauen Sommernacht mit viel Humor den Blues ins Blut der rund 900 Gäste. Sie hatten sich wohl mehrheitlich wegen seiner Rolle als "Dr. House" eine Karte gekauft, tanzten aber doch am Ende eifrig mit.

Mit nur wenigen Minuten Verspätung kam die siebenköpfige "The Copper Bottom Band" auf die Bühne, gefolgt von Laurie in einem weinroten Anzug mit lila Hemd. Mit einem Gläschen Wodka begrüßte er das Publikum auf Deutsch, um dann gleich auf Englisch nachzusetzen: "Mehr Deutsch kann ich nicht." Dafür bat er englisch sprechende Konzertbesucher, ihren Sitznachbarn bei Bedarf zu übersetzen: "Vielleicht wird ja mehr daraus, Freundschaft, Liebe, Ehe, Kinder - es kann heute hier beginnen."

Mitreißende zwei Stunden

Er dankte den Besuchern, das "Risiko" auf sich genommen zu haben und hergekommen zu sein: "Weiß ja keiner, was da heute passiert, aber ich verrate euch was: Ich bin auch Schauspieler", scherzte er und erntete dafür Gelächter aus den Reihen. Nach "Iko Iko" setzte sich der 55-Jährige ans Klavier und sang zusammen mit den beiden Soul-Sängerinnen Jean McClain und Gaby Moreno und dem Publikum "Come on, Baby, Let the Good Times Roll". Es folgten u.a. "Evenin", "Kiss of Fire", "Wild Honey" und "I Hate A Man Like You" aus seinem aktuellen Album "Didn't It Rain". Aber auch "You Don't Know My Mind" aus seinem ersten Album "Let Them Talk" gab er zum Besten.

Nach zwei Stunden reiner Spielzeit hielt es die Fans nicht mehr auf den Stühlen. Alle standen auf und tanzten mit. Manche aus den hinteren Reihen kamen nach vorne bis zur Bühne, um noch schnell aus der Nähe ein Foto von "Dr. House" zu machen. Zum Schluss legte Laurie noch einen Luftsprung hin und zeigte sich einmal mehr von seiner Komiker-Seite, ehe er noch eine vom Publikum eingeforderte Zugabe spielte.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen