"Egon Schiele": Biopic wird derzeit in Wien gedreht

Das Künstler-Biopic "Egon Schiele" beleuchtet Leben und Lieben des österreichischen Malers. Wie "burgendland.orf.at" berichtet, wird der Film derzeit in Wien gedreht. Auch Gustav Klimts Hietzinger Atelier dient als Location.
Das Künstler-Biopic "Egon Schiele" beleuchtet Leben und Lieben des österreichischen Malers. Wie "burgendland.orf.at" berichtet, wird der Film derzeit in Wien gedreht. Auch Gustav Klimts Hietzinger Atelier dient als Location.

Klimt wird in der Filmbiografie von Cornelius Obonya gespielt, in der Titelrolle ist hingegen ein Newcomer zu sehen. Der 24-jährige Noah Saavedra aus Oberpullendorf schlüpft in die Rolle des Egon Schiele. Der niederösterreichische Maler wird also von einem Burgenländer verkörpert.

Saavedra ist mit vollem Einsatz bei der Sache. "Schiele war ein arger Typ! Es taugt mir richtig, ihn zu spielen", wird er auf "burgendland.orf.at" zitiert. Eineinhalb Jahre befasste sich der junge Schauspieler mit Schiele. Wie er den Künstler auf der Leinwand zum Leben erweckt, wird sich im Frühjahr 2016 zeigen, wenn das Biopic von Regisseur Dieter Berner in den österreichischen Kinos startet.

Plot

Egon Schiele ist 16 Jahre alt, als er mit seiner jüngeren Schwester Gerti nach Triest reist. Er wird die Stadt malen und einen wichtigen Schritt in seiner Entwicklung als Künstler machen. Zwölf Jahre später, unmittelbar vor dem Ende des Ersten Weltkriegs, ist Schiele zwar berühmt und anerkannt, liegt aber im Sterben. Er hat sich mit der Spanischen Grippe infiziert. Gerti kämpft um das Leben ihres Bruders und erinnert sich an die Frauen, die ihn und seine Malerei geprägt haben.

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen