"Er hat sie schon 100-mal betrogen - mit mir!"

Bild: Kein Anbieter/iStock
Adriana liebt einen Mann. Aber dieser will nur Sex mit ihr. Soll sie seiner Freundin von seinem Doppelleben erzählen?
Frage von Adriana (51) an Doktor Sex: Ich lernte einen Mann kennen, der kurz zuvor eine neue Beziehung angefangen hatte. Etwas später wurde ich seine Geliebte und seither haben wir regelmäßig Sex. Wir sind wie zwei Magnete, die sich gegenseitig anziehen. Er bleibt aber in der Beziehung mit der neuen Frau, weil es für ihn passt. Sie sehen sich nur am Wochenende. Und Sex haben sie kaum, da dieser – wie er mir sagte – nicht so gut sei wie mit mir. Aber Erotik sei ja nicht alles in einer Beziehung.

Was er für mich empfindet und wie es mit uns weitergehen soll, will er nicht sagen und vertröstet mich auf später. Seit wir uns kennen, hat er sich aber bereits zweimal für seine Freundin entschieden. Den Sex mit mir genießt er aber weiterhin. Ich frage mich, ob ich ihn ganz für mich gewinnen könnte, wenn ich aufhören würde, mit ihm Sex zu haben. Eine andere Möglichkeit wäre, seiner Freundin zu sagen, dass er sie seit dem Beginn ihrer Beziehung schon über 100-mal mit mir betrogen hat. Was meinst du: Welche Lösung ist erfolgversprechender?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Adriana

Mir scheint keiner deiner Vorschläge von besonderem Nutzen zu sein, um zur Nummer eins im Leben deines Liebhabers aufzusteigen. Und ich denke mal, er dürfte das nicht anders sehen. Eher, als dich zu seiner Königin zu krönen, würde er deine Aktionen wohl zum Anlass nehmen, um den Kontakt abzubrechen – insbesondere wenn du ihn verpetzen solltest.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Vermutlich ist es zu spät, um diese Sexbeziehung nun noch in eine Partnerschaft zu verwandeln. Du hast diesen Mann zu einem Zeitpunkt kennen gelernt, als er sich sehr wohl noch für dich hätte entscheiden können. Offensichtlich warst du es ihm aber nicht wert. Wohl nicht zuletzt, da er ja ohnehin erhielt, was er von dir wollte – nämlich Sex.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Da er sich bereits zweimal für seine Freundin und damit eindeutig gegen dich als Beziehungspartnerin entschieden hat, bleibt dir wohl nur noch, dich entweder in deine Rolle als Sexgespielin zu schicken oder aber reinen Tisch zu machen und diese Interessenbindung zugunsten einer zukünftigen Beziehung zu beenden.

Was du deinem Lover sicher nicht vorwerfen kannst, ist, dass er dich ungerecht behandelt hat. Denn auch wenn er deinen Fragen ausgewichen ist und dich auf später vertröstet hat: Insgesamt scheint mir seine Kommunikation klar und seine Haltung dir gegenüber jederzeit transparent gewesen zu sein.

Es gibt selbstverständlich auch die Möglichkeit, weiterhin mit diesem Mann Sex zu haben. Vermutlich dürfte sich aber der von dir beschriebene Magnetismus zwischen euch deutlich abschwächen, wenn eure Beziehung auf das reduziert wurde, was sie inhaltlich ist: Ein Ort, um sich etwas zu holen, das anderswo fehlt. Alles Gute!

Ihre Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

(wer)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualität

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema