"Erben gesucht" ist ein neuer "Fall für zwei"

Bild: Andrea Enderlein (ZDF)

Kurt Roosen wird in "Ein Fall für zwei" am Freitagabend auf ORF 2 wegen Mordes beschuldigt. Kommissar Becker und der Staatsanwaltsind von der Schuld des Erbenermittlers überzeugt, da auf der Tatwaffe allein seine Fingerabdrücke sichergestellt werden konnten.

Kurt Roosen wird in wegen Mordes beschuldigt. Kommissar Becker und der Staatsanwaltsind von der Schuld des Erbenermittlers überzeugt, da auf der Tatwaffe allein seine Fingerabdrücke sichergestellt werden konnten.
Wenn ein Erbenermittler unter Verdacht steht - dann ist das "Ein Fall für zwei". In einer weitere neue Folge nimmt das ungleiche Duo um den coolen Privatdetektiv Claus Theo Gärtner und den gesetzestreuen Strafverteidiger Paul Frielinghaus am Freitag wieder seine Ermittlungen auf.



Inhalt

Kurt Roosen (Heinrich Schafmeister) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erben millionenschwerer Hinterlassenschaften zu ermitteln. Für gewöhnlich ein einträgliches Geschäft, da Roosen bei Erfolg ein Viertel vom Erbe als Provision erhält. Eine seiner Kundinnen ist Vera Bach (Michaela Wiebusch). Sie wird eines Tages ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Der schreckliche Verdacht: Weil sie nicht zahlen wollte, soll Roosen sie getötet haben. Als auf dem Mordwerkzeug seine Fingerabdrücke gefunden werden, scheint der Fall gelöst.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen