"Erlöser" wird eingewiesen!

Ein Facharbeiter stand am Montag in St. Pölten vor dem Schwurgericht. Gerald P. (34) hat im August des Vorjahres versucht, drei Menschen zu ersticken. Die Geschworenen bejahten den versuchten Mord.
Der Mann wird in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingeliefert. Das Urteil ist rechtskräftig. Am 19. August 2010 versuchte er, seinen Schulfreund Daniel M. (34) mit einem T-Shirt im Schlaf zu ersticken. Der Lehrer erwachte und konnte den Angriff abwehren. Auf die Frage der Richterin, was ohne Gegenwehr passiert wäre, entgegnete der Angeklagte: "Dann wäre es schlimm ausgegangen." In der Psychiatrie Tulln wollte Gerald P. zwei weitere Menschen "erlösen" - einen Teenager (17) mit einem Plastiksack, eine Frau im Rollstuhl mit einer Kordel.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen