"EU-Bäuerin" wirft das Handtuch

"EU-Bauer" Manfred Tisal
"EU-Bauer" Manfred TisalBild: ORF
Nachdem Manfred Tisal seinen Posten als "EU-Bauer" abgeben musste, folgte ihm Tanja Karl nach. Doch sie wirft freiwillig das Handtuch.

Manfred Tisal, der jahrelang den "EU-Bauern" performte, musste wegen eines unüberlegten Anti-Flüchtlingspostings die Bühne frei machen. Der ORF kündigte seinen langjährigen Star. Ihm nachfolgen sollte "die Seinige", "EU-Bäuerin" aka Tanja Karl.

Karl hatte schon bei einigen Parodien des "Villacher Faschings" mitgewirkt. So war sie seit 2009 immer wieder in unterschiedlichen Rollen zu sehen. Doch sie will den Job nicht länger nicht machen. Die Kabarettistin kündigte aufgrund von Auffassungsunterschieden.

Der "Kleinen Zeitung" erklärte die "Villacher Fasching"-Darstellerin: "Ich wollte keine Parodie auf den EU-Bauern sein, habe meine eigene Rolle und Identität als Bühnenfigur gesucht. Ich habe daher auch einige Textpassagen geändert."

Der Original-Text stammte aus der Feder von Tisal, der im Programmrat sitzt. Dem haben die Änderungen seiner Nachfolgerin allerdings nicht gefallen, der Text wurde von der Faschingsgilde abgelehnt. Deshalb habe Karl den Entschluss gefasst, künftig nicht mehr als EU-Bäuerin auf die Bühne zu treten.

Ob nun nach einer weiteren Nachfolge gesucht wird, oder der "EU Bauer" nun endgültig aus dem Programm genommen wird, ist noch offen.

>>> Lesen Sie hier: "Die Wutrede" von EU-Bauer Manfred Tisal (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMaria Theresia von ÖsterreichORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen