"Ewige Jugend": Witzig, tragisch und poetisch

Michael Caine und Harvey Keitel als alte Knacker, die in einem Schweizer Edelresort über das Leben sinnieren, mit ihrer Vergangenheit aufräumen und der Miss Universe beim Nacktbaden zusehen (siehe Filmplakat). Sehenswertes, humorvolles Drama von Paolo Sorrentino ("La grande bellezza") mit großartiger Besetzung.

 

und Harvey Keitel als alte Knacker, die in einem Schweizer Edelresort über das Leben sinnieren, mit ihrer Vergangenheit aufräumen und der Miss Universe beim Nacktbaden zusehen (siehe Filmplakat). Sehenswertes, humorvolles Drama von Paolo Sorrentino ("La grande bellezza") mit großartiger Besetzung.

) sind ebenfalls zugegen, die frisch gewählte Miss Universe (Madalina Diana Ghenea) hat sich angekündigt.

Der Besuch in der Schweiz ist nicht gerade erholsam: Zwischen Morgenspaziergang und Abendessen hat Ballinger Arztbesuche zu absolvieren, sein Pinkel- als auch sein Erinnerungsvermögen lassen stark zu wünschen übrig, und ein Gesandter (Alex Macqueen) der englischen Queen möchte den Maestro zu einem Konzert vor royalem Publikum überreden. Viel lieber unterhält sich Ballinger mit seinen Mit-Urlaubern über das Leben...

Traurig-schön

Ein Film, in dem Michael Caine und Harvey Keitel die ersten Geigen spielen, kann so schlecht nicht sein. "Ewige Jugend" wird seiner Topbesetzung (ebenfalls grandios: Rachel Weisz und Paul Dano) mehr als gerecht: Ein traurig-schönes Drama über das Altern, dessen triste Szenenübergänge an den knallharten Realismus eines Ulrich Seidl erinnern. Sehenswert!

"Ewige Jugend" startet am 27. November in den österreichischen Kinos.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen