'Falscher Tag': Mann (25) dreht auf Dienststelle durch

Der Mann wurde mit Handfesseln fixiert.
Der Mann wurde mit Handfesseln fixiert.Bild: iStock/ Symbolbild
Ein amtsbekannter 25-Jähriger rastete am Mittwoch auf einer Polizeiinspektion in Lieboch aus nichtigem Anlass völlig durch und attackierte zwei Beamte.
Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung, der dem Suchtmittelmilieu zuzurechnen ist, betrat gegen 12.00 Uhr die Polizeiinspektion Lieboch, um einen Vernehmungstermin wahrzunehmen.

Ein Polizist teilte dem Mann dann aber mit, dass sich dieser geirrt habe und der Termin erst für den nächsten Tag vereinbart sei. Daraufhin geriet der 25-Jährige in Rage. Er attackierte zwei Polizisten mit Fußtritten und Faustschlägen und bedrohte sie laut schreiend mit dem Umbringen.

Bei der Attacke würgte der 25-Jährige auch einen der beiden Polizisten, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste. Da der Pfeffersprayeinsatz keine Wirkung zeigte, musste der Angreifer mittels Körperkraft zu Boden gerungen und unter Anlegen der Handfesseln fixiert werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Beamte ins Spital gebracht

Eine nach der Festnahme verständigte Distriktsärztin wies den unverletzt gebliebenen 25-Jährigen wegen seines Verhaltens in ein Grazer Spital ein, die beiden Polizisten wurden im UKH Graz behandelt. Die beiden Beamten erlitten zahlreiche Prellungen und befinden sich im Krankenstand.

Der 25-Jährige wurde wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen die Staatsgewalt und weiterer strafrechtlicher Tatbestände wie des Verdachtes der Gefährlichen Drohung an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen