"Fast & Furious"-Spin-off mit The Rock geplant

Dwayne "The Rock" Johnson hat sich zu einem der beliebtesten Akteure der "Fast & Furious"-Reihe gemausert. Nun soll sein Luke Hobbs ein Spin-off bekommen.

Vin Diesel ist als Hauptdarsteller und Produzent unumstritten das Zugpferd von "Fast & Furious". Seit Dwayne Johnson im fünften Teil der Actionreihe zum Cast stieß, hat Diesel in puncto Popularität allerdings große Konkurrenz. Seit Längerem kursieren daher Gerüchte über ein Spin-off rund um Johnsons Figur Luke Hobbs. Einem Bericht von "Variety" zufolge nimmt das Projekt nun konkrete Formen an.

Derzeit lassen Diesel und Johnson mit "Fast & Furious 8" (Originaltitel: "The Fate of the Furious" die Kinokassen klingeln. Knapp 770 Millionen Dollar spielte der Actioner laut "Box Office Mojo" bislang an den internationalen Kinokassen ein. Die Zeit scheint reif, um das Franchise mit einem separaten Film zu erweitern.

ACHTUNG, leichte SPOILER folgen...

Neben Luke Hobbs sollen auch Schurkin Cipher (Charlize Theron) und der ehemalige Bösewicht Deckard Shaw (Jason Statham), der in "Fast & Furious 8" zum Helden avancierte, im Spin-off zu sehen sein. Noch hat keiner der Schauspielstars für das Projekt zugesagt; sollte dieses zustande kommen, würde Franchise-Autor Chris Morgan das Skript verfassen.

Die Produktionsfirma Universal plant, Hobbs und Shaw gemeinsam auf die Suche nach Cipher zu schicken. Dwayne Johnson und Jason Statham haben sich vor allem im aktuellen achten Teil der Reihe als kongeniales Team erwiesen, das mit sehenswerten Actioneinlagen und launigen Dialogen punkten konnte.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoDwayne Johnson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen