"Fortnite"-Profi: Mama nimmt Buben aus Schule

70.000 Euro hat Benjy Fish (15) bereits mit dem Online-Spiel "Fortnite" verdient, damit er bald mehr kassiert, nahm ihn seine Mutter aus der Schule: Er soll sich verstärkt auf seine Spieler-Karriere konzentrieren.
Benjy alias "Benjyfish" aus Middlesex (GB) spielt, seit er sieben Jahre alt ist. Der junge Brite hat nur einen großen Traum: Er will bei der kommenden "Fortnite"-Weltmeisterschaft mehrere Millionen Dollar gewinnen.



Damit sein großer Traum nicht platzt, greift seine Mutter (sie ist auch seine Managerin) zu drastischen Mitteln: Sie nahm Benjy jetzt aus der Schule und lässt ihn nur noch zu Hause per Privatlehrer unterrichten. Denn "Fortnite"-Turniere gehen oft bis spät in die Nacht hinein, Benjy war deshalb in der Schule immer sehr unkonzentriert und müde.

Durch den Privatunterricht kann er den Stoff von zwei Jahren Schule auf drei Jahre aufteilen. Mit dem Geld, das Benjy gewinnen will, möchte er nur eines machen: Mama (Papa starb an Krebs) ein kleines Haus kaufen...

CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.
(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
EnglandNewsWeltGamesSchuleFortnite

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren