"Frankenstorm" zwingt Wall Street in die Knie

Bild: EPA

Wegen des herannahenden Hurrikans "Sandy" fällt der Aktienhandel an den US-Aktienmärkten am Montag aus. Aufgrund der gefährlichen Lage könne die Sicherheit der Mitarbeiter und Händler an der Börse in New York nur schwer gewährleistet werden, teilte der Börsenbetreiber Nyse Euronext zur Begründung der kurzfristigen Entscheidung mit. Möglicherweise bleibe der Handel auch am Dienstag noch geschlossen.

fällt der Aktienhandel an den US-Aktienmärkten am Montag aus. Aufgrund der gefährlichen Lage könne die Sicherheit der Mitarbeiter und Händler an der Börse in New York nur schwer gewährleistet werden, teilte der Börsenbetreiber NYSE Euronext zur Begründung der kurzfristigen Entscheidung mit. Möglicherweise bleibe der Handel auch am Dienstag noch geschlossen.

Die NYSE hatte zunächst geplant, nur den Parkett-Handel zu schließen, den elektronischen Handel aber nach dem Wochenende wieder zu öffnen. Nun ist auch der elektronische Handel ausgesetzt. Hurrikan "Sandy" wird in der Nacht auf Dienstag an der US-Ostküste erwartet. Er könnte einer der schwersten Wirbelstürme seit Jahrzehnten in den USA werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen