"Frequency" wurde "Gatschency"

Kurz vor dem Start des "Frequency" am Donnerstag hörte der große Regen auf - leider hatte das niemand dem Boden gesagt. Also bekamen die Festival-Besucher beim Anmarsch eine Schlammpackung für die Füße gratis.
Kurz vor dem Start des "Frequency" am Donnerstag hörte der große Regen auf – leider hatte das niemand dem Boden gesagt. Also bekamen die Festival-Besucher beim Anmarsch eine Schlammpackung für die Füße gratis.

Machte nix. Die Stimmung war super, 40.000 Fans bejohlten Acts wie Alt-J oder Diplo – und am Ende des Tages Briten-Rockerin Ellie Goulding. Festival-Veranstalter Harry Jenner freut sich: "Der Einlass ist heuer so ‚smooth‘ wie noch nie verlaufen. Wir erwarten übers Wochenende 125.00 Besucher."

Am Freitag geht die Party mit u. a. Oliver Koletzki und The Offspring weiter – am Samstag sind Interpol, Linkin Park und Kendrick Lamar dran. Und die Sonne plant auch ein Comeback.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen