"Fuller House": Elizabeth Olsen sollte Michelle spielen

Bild: Kevork Djansezian / Reuters

Wie John Stamos in einem Interview bekannt gab, sollte nach der Absage von Mary-Kate und Ashley Olsen deren Schwester Elizabeth in die Rolle der Michelle Tanner für das Remake "Fuller House" schlüpfen. Auch sie lehnte ab.

Wie John Stamos in einem Interview bekannt gab, sollte schlüpfen. Auch sie lehnte ab. 

erzählt in der "The Howard Stern Show", dass die beiden Angst davor hätten, wieder zu schauspielern. 

, "Oldboy" oder "Martha Marcy May Marlene" inne. John Stamos erwähnte, dass Netflix bei ihrem Management angefragt hätte, ob sie nicht zum "Fuller House"-Cast stoßen mochte, jedoch ohne Erfolg: "Ich sagte 'Ruf die Schwester an. Frag sie'. Wir sprachen mit ihrem Agenten und dieser meinte nur 'Kommt schon, sie macht das nicht.' Aber wir haben nachgefragt."

Nur Michelle wird fehlen

Damit wird in der Netflix-Fortsetzung von "Full House", die am 26. Februar Premiere feiert, lediglich Michelle fehlen. Denn wie bereits vor längerer Zeit feststand, werden sich sowohl John Stamos als Onkel Jesse, seine Frau Becky ( als DJs beste Freundin Kimmy. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen