"Fünf Freunde" erfinden die klassische Musik neu

"Philharmonic Five" sind vier Solisten der Wiener Philharmoniker und ein Ausnahmepianist, die gemeinsam klassische Musik völlig neu interpretieren.

Wenn Alphatiere aufeinandertreffen, kann es schon mal krachen. Nicht so bei den "Philharmonic Five". Hier ergibt die Kombination aus "musikalischen Alphas" eine Harmonie, die sich sehen und hören lässt.

Seit Frühjahr 2017 sind Tibor Kovac (Geige, 51), Ekaterina Frolova (Geige, 32), Gerhard Marschner (Bratsche, 34), Peter Somodari (Cello, 25) und Pianist Christopher Hinterhuber (45) als Quintett unterwegs und begeistern die Musikwelt. Zu ihrer stetig wachsenden Fangemeinde zählen Musikstars wie Dirigent Riccardo Muti, Opernsängerin Anna Netrebko oder Pianist Lang Lang.

Im Jänner 2018 erschien ihr Debütalbum "Mission Possible". "Wir vereinen klassische Musik mit Tango, Jazz, Pop und Ethno-Klängen bis hin zu Filmmusik", beschreibt Quintett-Leader und Ensemble-Grüner Kovac die Bandbreite.

Klassik als roter Faden

Das klassische Quintettrepertoire ist fester Bestandteil und inspiriert thematisch den roten Faden des Programms. Durch den Mix mit anderen Musikgenres überwindet "Philharmonic Five" die Grenzen, wagt etwas völlig Neues, stets aber geprägt von ihren klassischen Ausdrucksmitteln wie Phrasierungskunst, Klangästhetik und Virtuosität. Der Erfolg gibt ihnen recht: Die Karten für ihre Konzerte im Wiener Konzerthaus gehen weg wie warmen Semmeln. Schon jetzt sind die Abonnements für die nächste Saison fast ausverkauft, noch sind aber Tickets erhältlich.

Die "Philharmonic Five": (v.li. Tibor Kovac, Christopher Hinterhuber, Ekaterina Frolova, Gerhard Marschner und Peter Somodari):

(Bild: Matojohannik)

Ein neues Album ist bereits in Planung. Live erleben kann man das musikalische Dreamteam am 14. August bei den Festwochen Gmunden (Oberösterreich) sowie am 21. Oktober ("Essential Opera"), 15. Jänner ("Once upon a time") und 7. April ("Fascination Dance") im Wiener Konzerthaus (Landstraße).

Zum Hineinhören "Hedwig's Theme" aus "Harry Potter" von Hollywood-Komponist John Williams:

(Quelle: Youtube)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenMusikvideoKlassik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen