"Für die Liebe braucht's Begabung!"

Elizabeth T. Spira (†) schießt wieder ihre Pfeile vom Himmel. Die 23. und letzte Staffel von "Liebesg'schichten und Heiratssachen" bricht nun an.
Um sich zu verlieben, braucht's mehr als TV-Präsenz und ein paar Zuschriften, stellte Elizabeth T. Spira im letzten "Heute"-Talk vor ihrem Tod im März klar. "Man muss die Begabung haben. Zur Liebe gehört eine große Fröhlichkeit. Viele glauben, das Leben sei ihnen noch was schuldig. Die haben so eine Gier, das wirkt abschreckend!"



Bleibt zu hoffen, dass die 42 neuen Kandidaten (u. a. Ulla, für die Österreich ein "Macholand" ist und Otto, der keine will, die "dauernd keppelt") der 23. Staffel von "Liebesg'schichten und Heiratssachen" mit Talent gesegnet sind.

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bis zuletzt arbeitete Spira an den zehn neuen Folgen, finalisiert wurden sie "im Sinne ihrer Schöpferin" von engen Mitarbeitern. Los geht's heute ( 15.7, 20.15 Uhr, ORF 2) traditionell mit dem Rückblick, in dem u. a. Bus-Chauffeur Fritz ("Ich kann in Wirklichkeit eh fast jede haben") seine neue Partnerin präsentiert. Bisher fanden 296 Singles ihr Liebesglück. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSzeneLiebeTV-SerienORFElizabeth T. Spira

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren