"G-Punkt-Massage – bin ich davon schwanger?"

Bild: zVg
Lea hatte Sex mit einem Mann. Nachdem dieser sich selbst befriedigt hatte, drang er mit seinen Fingern in ihre Vagina ein. Seither ist sie beunruhigt.
Frage von Lea (25) an Doktor Sex:Kürzlich hatte ich etwas mit einem Mann. Zuerst habe ich ihn mit meiner Hand am Penis stimuliert und gerieben. Kurz vor dem Orgasmus hat er das Zepter dann aber selbst in die Hand genommen und sich so zum Orgasmus gebracht. Danach hat er sich die Hände gewaschen und später ist er mit zwei Fingern der gleichen Hand in meine Scheide eingedrungen und hat meinen G-Punkt stimuliert. Nun habe ich Angst, dass ich schwanger sein könnte. Eine Menstruation hatte ich seit dem Erlebnis noch nicht. Meine Tage sind aber sowieso unregelmäßig. Mal bleiben sie einen Monat aus und mal kommen sie jeden Monat zur gleichen Zeit. Ist es möglich, dass ich schwanger bin?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Lea

Wie du sicher weißt, kann eine Frau nur zum Zeitpunkt des Eisprungs während 24 Stunden schwanger werden. Weil Samen in den Eileitern aber fünf bis sieben Tage überleben können, ist bereits in der Zeit vor dem Eisprung unbedingt Vorsicht geboten. Weil aber der genaue Moment des Eisprungs nur umständlich im Voraus bestimmbar ist, empfiehlt es sich, eindringenden Geschlechtsverkehr immer mit einem Kondom zu praktizieren. Umso mehr noch, als damit auch gleichzeitig eine Übertragung von Krankheitserregern ausgeschlossen wird.

Damit die Eizelle befruchtet werden kann, muss eine ausreichende Menge Samenflüssigkeit in die Scheide und von da weiter in denjenigen Eileiter gelangen, in dem sich das Ei befindet. In dem von dir geschilderten Fall ist das unmöglich. Samen können nämlich unter Umgebungsbedingungen außerhalb des Körpers nur überleben, wenn sie in genügend Prostataflüssigkeit eingehüllt sind. Wie du beschreibst, hat dein Sexualpartner seine Hände gewaschen. Bei diesem Vorgang sind alle allenfalls daran klebenden Spermien sofort abgestorben, da Leitungswasser sowie alle Formen von Seifen und Säuren ihnen sofort den Garaus machen.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.
Du siehst: Es gibt absolut keinen Anlass, dir Sorgen zu machen!

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. wer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySexualitätSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema