"Gefährliche Brandung": Dreharbeiten in Kärnten

Im August 2015 kommt ein Remake des Actionthrillers "Gefährliche Brandung" in die Kinos - "heute.at" berichtete. Wie nun bekannt wurde, wird der Film teilweise in Österreich gedreht. Schon diesen Freitag heißt es im Bezirk Spittal in Kärnten "Kamera ab!" Im Original von 1991 waren Keanu Reeves als Undercover-Agent einem von Patrick Swayze verkörperten Surfer und Banditen auf der Spur. In der Neuauflage, u.a. mit Teresa Palmer und Ray Winstone, geht es um Extremsportler.

Im August 2015 kommt ein , geht es um Extremsportler.

Einem Bericht von "orf.at" zufolge nutzt das Filmteam drei verschiedene Settings in  Spittal. Gedreht wird am Iselsberg im Oberen Mölltal, an der Inneren Fragant und auf einer Höhenstraße. Letztere verfügt über eine Lawinengalerie und soll die Kulisse für einen Autounfall bieten.

Darüber hinaus reist die Crew im August zum Ossiacher See. Dort soll eine Partyszene gefilmt werden, für die bereits ein örtliches Statisten-Casting stattgefunden hat. Die Region Ossiacher See darf sich laut "orf.at" über rund 6.000 Nächtigungen freuen, die der Dreh mit sich bringt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen