"Gefährliche Brandung": Remake 2015 ohne Reeves

Keanu Reeves hat als Halbdämon das Katana geschwungen ("47 Ronin"), Liebesbriefe durch die Zeit geschickt ("Das Haus am See") und in Lederkluft Computerprogramme verkloppt ("Matrix"). Seine beste Rolle spielter er jedoch bevor er zum Superstar wurde, und zwar den Hauptpart in einem der besten Action-Thriller aller Zeiten. Als Johnny Utah machte Reeves in "Gefährliche Brandung" (Original-Titel: "Point Break") Jagd auf eine Surfer-Clique, die sich mit spektakulären Bankrauben das schöne Leben finanzierte. Im August 2015 soll nun das Remake des Filmes in die Kinos kommen. Die wichtigsten Rollen sind mittlerweile vergeben.
Keanu Reeves hat als Halbdämon das Katana geschwungen ( in "Gefährliche Brandung" (Original-Titel: "Point Break") Jagd auf eine Surfer-Clique, die sich mit spektakulären Bankrauben das schöne Leben finanzierte. Im August 2015 soll das Remake des Films in die Kinos kommen. Die wichtigsten Rollen sind mittlerweile vergeben.

) seinen Boss.

Bislang wurden noch keine genauen Infos über den Plot veröffentlicht. Fest steht jedoch, dass das Handlungsgerüst (junger FBI-Agent infiltriert Verbrecherbande, freundet sich mit den Gangstern an und gerät dadurch in einen moralischen Zwiespalt) beibehalten wird. Im Remake von "Gefährliche Brandung" sollen die Bankräuber allerdings keine Surfer, sondern Extremsportler sein. Für die Regie zeichnet verantwortlich, der als Kameramann u.a. "The Fast and the Furious" auf Film bannte.

 

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: