"Germany's next Topmodel"-Finale erstmals in Spanien

Zum ersten Mal in elf Staffeln "Germany's next Topmodel" wird das Finale live aus Spanien übertragen und unter freiem Himmel produziert. Das verkündet ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann am Montag (21.3.).

Zum ersten Mal wird das Finale live aus Spanien übertragen und unter freiem Himmel produziert. Das verkündet ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann am Montag (21.3.).

Nach elf Staffeln zieht das GNTM-Finale erstmals nach Spanien. Daniel Rosemann erklärt die Entscheidung: "Für das Finale wollen wir neue Wege gehen - und raus aus den klassischen Hallen. Zum ersten Mal setzen wir auf eine Open-Air-Show. Das bringt uns neue Inszenierungsmöglichkeiten. Dazu gehen wir nicht zuletzt wegen der wärmeren Witterung nach Spanien."

Elfte Staffel stark wie lange nicht

In der laufenden Staffel darf sich ProSieben zudem über einen besonderen Erfolg freuen, denn die Show konnte deutlich mehr Zuseher gewinnen: "ProSieben kann für Germany's next Topmodel - by Heidi Klum' die beste Halbzeit-Bilanz seit fünf Jahren ziehen. Das liegt sicher sehr an der wunderbaren und Michael Michalsky um die Nachwuchsmodels bringt der Show einen neuen Spannungsbogen", sagt der Senderchef weiters.

Bomben-Alarm bei Vorjahres-Finale

Das Derzeit befinden sich noch zwölf Mädchen im Rennen um den Titel. Am 28. Mai entscheidet sich, wer sich am Ende "Germany's next Topmodel" 2016 nennen darf. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen