"Gilmore Girls"-Finale bringt Fans in Rage

SPOILER-ALARM. Lange hat es gedauert, doch nun ist es endlich so weit. Die vier neuen Folgen der "Gilmore Girls" sind endlich auf Netflix abrufbar. Viele Fans haben die jeweils 90 Minuten dauernden Episoden in einem Stück durchgebinged. Nach dem Ende herrschte große Aufregung. Wegen dem letzten Dialog zwischen Lorelei und Rory.

SPOILER-ALARM. Lange hat es gedauert, doch nun ist es endlich so weit. Die vier neuen Folgen der "" sind endlich auf Netflix abrufbar. Viele Fans haben die jeweils 90 Minuten dauernden Episoden in einem Stück durchgebinged. Nach dem Ende herrschte große Aufregung. Wegen dem letzten Dialog zwischen Lorelei und Rory.
Wer sich nicht spoilern lassen will, der sollte bitte spätestens HIER mit dem Lesen aufhören.

 

Nach rund 360 Minuten ging die Neuauflage der "Gilmore Girls" mit dem bereits im Vorfeld versprochenen, großen Bang zu Ende. Denn eigentlich sollten die vier Episoden von "Gilmore Girls: A Year in the Life" die letzten je gedrehten sein.

Fans sind damit allerdings nicht einverstanden. Denn die letzten vier Worte der letzten Folge machen eine Ende eigentlich unmöglich. Unter dem Hashtag #GilmoreGirlsFinal4Word ging auf Twitter die Post ab.

Was genau gesagt wurde, lest ihr auf Seite 2. Aber ACHTUNG SPOILER!!!

Tausende Fans diskutierten über das letzte, kurze Gespräch zwischen Lorelai und Rory. Denn die Verantwortlichen bei Netflix können die geliebte Serie nicht einfach so enden lassen. Der Fan-Ausfstand dürfte aber von dem TV-Sender genau so geplant gewesen sein.

Die letzten vier Worte, die den ganzen Wirbel provoziert haben, lauteten...

Wollt ihr sie wirklich wissen, dann müsst ihr noch einmal umblättern...

Rory: Mom?

Lorelai; Yeah?

Rory: I'm pregnant!

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen