"Glockenspiel" ist pleite: "Tabakgesetz ist schuld"

Bild: linzwiki.at
Vor einem Jahr musste "Glockenspiel"-Chef Michael Reussner aufgrund des neuen Tabakgesetzes sein Café am Linzer Hauptplatz für viel Geld umbauen lassen.
Vor einem Jahr musste "Glockenspiel"-Chef Michael Reussner aufgrund des neuen Tabakgesetzes sein Café am Linzer Hauptplatz für viel Geld umbauen lassen.

Jetzt ist das Traditionskaffeehaus am Hauptplatz, das es seit 22 Jahren gibt, pleite. "Das Tabakgesetz hat uns in die Insolvenz getrieben", ist Reussner zerknirscht.

Ans Aufgeben denkt er nach der Insolvenz – am Dienstag wurde das Sanierungsverfahren über seinen Betrieb eröffnet – nicht: "Wir wollen weitermachen, haben gute Umsätze und Zulauf bei den Jungen."

Stimmen die rund 50 Gläubiger dem Sanierungsplan zu, würden sie innerhalb von zwei Jahren 20 Prozent der ausständigen Summe erhalten – das Café könnte dann weiterbetrieben werden.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen