"Hansi Hinterseer": Fan-Proteste gegen ORF

Für Volksmusik-Fans brechen harte Zeiten an. Nach und nach verschwinden immer mehr Schunkel-Formate aus dem Fernsehen. Aktuelles Opfer ist Hansi Hinterseer (59). Nach neun Jahren als TV-Moderator wird die nach ihm benannte Musik-Sendung im ORF und der ARD nicht fortgesetzt.
Für Volksmusik-Fans brechen harte Zeiten an. Nach und nach verschwinden immer mehr Schunkel-Formate aus dem Fernsehen. nicht fortgesetzt.



"Unfassbar und unverständlich", "So ein Schwachsinn", "So schade". Nur drei der zahlreichen Fan-Kommentare auf der offiziellen Facebook-Seite von Hansi Hinterseer zu dessen Aus im ORF und bei der ARD. Am Samstag präsentierte der Publikumsliebling mit  "Wintertraum in Schladming"  seine vorerst letzte Fernseh-Show.



"Ich habe eine Beschwerde an die ARD geschickt", heißt es dort. Oder: "Was wollen die Fernsehmacher eigentlich noch alles anstellen mit unseren Zwangsbeiträgen?" Gegen die Absetzung der beliebten Show – am Samstag 692.000 Zuschauer im ORF, mehr als vier Millionen bei der ARD – laufen die Fans in den Online-Foren mittlerweile Sturm.



"Sehr gerne hätte ich euch mit weiteren TV-Produktionen aus dieser Reihe Freude bereitet", tröstete Hinterseer (59) mit einem Abschiedsbrief. Das Aus für die Show ist fix. Aber "selbstverständlich wird der ORF auch weiterhin mit dem Musiker Hansi Hinterseer zusammenarbeiten", heißt es dazu aus dem ORF.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen