"Happy Birthday, Adolf!": FPÖ wirft Funktionär raus

Ein FPÖ-Funktionär aus Imst wurde nach einem brisanten Facebook-Posting aus der Partei augeschlossen. Seine Äußerungen sind unter Umständen strafbar.
Der betroffene Politiker war bis Samstag Mitglied der FPÖ und saß in der Imster Bezirksparteileitung. Vor zwei Tagen sorgte er mit einem Facebook-Posting für Aufregung.

Am 20. April postete er eine Fotomontage mit dem Bild Adolf Hitlers drauf und dem Text "Happy Birthday, Adolf!". Die Internetseite "dietiwag.org" hat die Sache aufgedeckt.

Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser postete dazu auf Twitter: "Der nächste blaue Neonazi? Bettelt wohl darum, die Wirkung des Verbotsgesetzes ausprobieren zu dürfen."



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Wenig später meldete sich der Tiroler FPÖ-Chef Markus Abwerzger zu Wort und verkündete, dass Franz Schardinger mit sofortiger Wirkung aus der Partei augeschlossen wird: "Derartige Äußerungen und Bekundungen haben in der FPÖ keinen Platz", sagte er in einer Presseaussendung. "Dadher habe ich als Landesparteiobmann sofort den betroffenen Funktionär aus der Partei ausgeschlossen." (csc)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
TirolNewsPolitikNationalsozialismusFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen