"Heurigenstadl" fing am Weinberg Feuer

Aus noch nicht geklärten Umständen geriet mitten in den Gumpoldskirchner Weinbergen ein Heurigen-Schuppen in Brand. Dichter Nebel erschwerte die Zufahrt und die Löscharbeiten. Die Hütte stand bei Eintreffen der Feuerwehren in Vollbrand. Auf der Weinstraße wurde zur besseren Orientierung für die nachfolgenden Einsatzkräfte ein Lotse postiert.

Da der Dachstuhl fast zur Gänze eingestürzt war, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Händisch musste die Hütte durch die Atemschutztrupps ausgeräumt werden.

Erst nach über drei Stunden war der Brand gelöscht. Jetzt sind Brandermittler der Polizei dabei, die genaue Ursache für das Feuer zu ermitteln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen