"Heute" besucht Explosionsopfer Philipp

Ein furchtbarer Unfall in Wang (Scheibbs) kostete Philipp fast sein junges Leben. Der Schüler wollte sich aus der Garage ein "Jolly-Eis holen, als eine Autobatterie explodierte. Heute besuchte Philipp im Krankenhaus.

"Philipp dürfte einen Schutzengel gehabt haben, das hätte viel schlimmer ausgehen können. Ihm geht es körperlich ganz gut, aber er ist sehr durcheinander. Der Bub hat nun absolute Bettruhe“, so seine sichtlich geschockte Mutter Maria (43) im Gespräch mit Heute.
Am Dienstagnachmittag wollte sich der kleine Philipp aus der Garage ein Eis holen. "Er dürfte über das Kabel des Ladegerätes gestolpert sein, wollte es wieder richten und da kam es zur Explosion“, so die Mutter.
Philipps Bruder Patrick (23) hörte den lauten Knall: "Ich bin sofort zu meinem kleinen Bruder gestürmt, riss ihm die Kleider vom Leib und duschte ihn ab. Es war recht kompliziert, weil ich eine Gipshand habe.“
Joachim Lielacher

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen