"Heute"-Bilder entlarvten diesen Öffi-Schläger

Bild: Polizei

Bereits am 23. Juni ereignete sich in der Straßenbahnlinie 26 eine brutale Attacke: Ein vorerst Unbekannter schlug nach einem Streit auf einen 35-Jährigen ein. Nachdem die Polizei am Montag mit diesen Fotos nach ihm fahndete, hat sich der Schläger freiwillig gestellt.

Bereits am 23. Juni ereignete sich in der Straßenbahnlinie 26 eine brutale Attacke: Ein vorerst Unbekannter schlug nach einem Streit auf einen 35-Jährigen ein. Nachdem die Polizei am Montag mit diesen Fotos nach ihm fahndete, hat sich der Schläger noch am selben Abend freiwillig gestellt.

Unfassbare Szenen spielten sich an jenem Tag gegen 18.45 Uhr in einem Waggon eines 26er ab: Das Opfer geriet mit einem ihm unbekannten Mann in Streit - laut Opfer wegen eines nichtigen Grundes. Der Angreifer attackierte ihn daraufhin mit Fäusten und Fußtritten. Selbst als der 35-Jährige bereits am Boden lag, soll der Angreifer noch mehrmals gegen den Körper des Mannes getreten haben.

Das Opfer erlitt diverse Frakturen im Gesicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund von Fahndungsfotos, die auch "Heute" veröffentlicht hat, hat sich der Täter am Montag um 22 Uhr bei einer Polizeidienststelle in Favoriten gestellt.

Demnach handelt es sich um einen 19-jährigen österreichischen Lehrling, der im Irak geboren wurde. Laut Polizei war der Bursche reumütig. Als Grund für seinen Ausraster gab der Mann an, dass das Opfer alkoholisiert gewesen sei und herumgepöbelt habe.

Der 19-Jährige wurde auf freiem Fuß wegen absichtlicher, schwerer Körperverletzung angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen