"Heute"-Leser live aus Kroatien: Straße geflutet!

Kroatien kämpft seit Montag gegen sintflutartige Regenfälle. Ein Live-Video aus der kroatischen Stadt Nin zeigt das Ausmaß der Zerstörung.
Enorme Regenfälle führen in Kroatien zur Stunde zu schweren Überschwemmungen. Ganze Stadtteile stehen unter Wasser. Für Dalmatien wurde die höchste Warnstufe ausgerufen.

Straße steht komplett unter Wasser

"Heute"-Leser Muki B. urlaubt gerade in der kroatischen Stadt Nin - etwa 20 Kilometer von Zadar entfernt - und hat der Redaktion ein Video geschickt. Wie man sieht, ist die Straße dort bereits komplett unter Wasser.

Muki B. schreibt: "Ein Feuerwehrauto steht mitten im Wasser bei einem Bergungsversuch." Wie man auf Fotos erkennen kann, haben sich vor Ort bereits einige TV-Stationen positioniert, um von der Insel zu berichten.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!


CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Montag Nachmittag war noch nicht bekannt, ob es Verletzte gibt.

Video aus Brela zeigt ebenfalls enorme Regengüsse

"Heute"-Leser Michael befindet sich derzeit auch mit seiner Lebensgefährtin in Kroatien. Aus dem Dorf Brela schickte er der Redaktion ein Video, das die sintflutartigen Regengüsse zeigt. Das Paar flieht hier gerade, mit Müllsäcken auf den Köpfen, zurück in ihr trockenes Apartment.

"Wir wollten das Unwetter eigentlich abwarten, doch nach zwei Stunden goss es immer noch in Strömen.", erzählt Michael.



Haben auch Sie Fotos oder Videos vom Unwetter? Dann laden Sie diese direkt hier (siehe Buttons) oder über Ihre "Heute"-App hoch.

++ So zieht das Unwetter nach Österreich ++

(mp)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
VideoCommunityLeserreporterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen