"Heute"-Leser warnt vor Fake-SMS

Bild: Fotolia/ LR Marcus Wittenberger

Leserreporter Marcus Wittenberger hat am Sonntag eine SMS von der BAWAG-PSK bekommen, dass sein Konto gesperrt wurde. Das Problem: Marcus besitzt gar kein Konto bei der Bank. Nun warnt er vor der falschen SMS.

"Wir bemerken eine ungewöhnliche Aktivitität. Ihr Konto gesperrt wurde, gehen Sie wie folgt vor. Um sie dann wieder benutzen zu können, müssen Sie die Konto entsperren lassen. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, melden Sie sich mit ihrer Konto.", heißt es in der Fake-SMS.

Unter der Nachricht befindet sich gleich ein Link der "BAWAG-PSK", mit dem man angeblich zu seinem Konto weitergeleitet wird und es wieder entsperren kann.

!!!Bitte unter keinen Umständen anklicken!!! Denn bei dieser SMS handelt es sich um die Nachricht von Betrügern. Auffällig sind vor allem die zahlreichen Rechtschreibfehler darin.

Leserreporter Marcus Wittenberger hat die Nachricht am Sonntag erhalten und Sie umgehend "Heute" weitergeleitet. "Diese SMS ist eine Fake, da ich kein Konto bei dieser Bank habe. Ich bitte Sie die anderen Leute davor zu warnen.", schreibt uns Marcus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen