"Heute"-Leserreporterin wurde zur Lebensretterin

Bild: Leser-Reporter
Am Morgen des 1. Mais begann es plötzlich im Wohnzimmer einer Wohnung in Hernals zu brennen. Eine aufmerksame "Heute"-Leserin alamierte blitzschnell die Feuerwehr, die noch rechtzeitig den hilflosen Bewohner aus der brennenden Wohnung befreien konnte.
Am Morgen des 1. Mais begann es plötzlich im Wohnzimmer einer Wohnung in Hernals zu brennen. Eine aufmerksame "Heute"-Leserin alamierte blitzschnell die Feuerwehr, die noch rechtzeitig den hilflosen Bewohner aus der brennenden Wohnung befreien konnte.

In der Weißgasse im 17. Bezirk hat sich Freitagmorgen eine Brand ereignet - und eine "Heute"-Leserreporterin, die anonym bleiben möchte, wusste sofort, was zu unternehmen war. Ihr Mann und sie haben den Brand in einem benachbarten Wohnhaus um 7:57 Uhr von der Terrasse aus entdeckt und sofort die Feuerwehr verständigt, die in weniger (!) als 3 Minuten vor Ort war, wie sie schreibt.

Leider konnten sie aber auch beobachten, dass einige Passanten den Rauch gesehen haben, aber seelenruhig stehen blieben, zusahen und nichts unternahmen. 

Nach Aussagen von Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf, begann es im Wohnzimmer einer Dachgeschoß-Wohnung zu brennen. Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar. Laut Polizei dürfte ein technischer Defekt den Brand ausgelöst haben. Die Einsatzkräfte mussten die Wohnungstüre aufbrechen und entdeckten bei den Löscharbeiten den reglosen 34-jährigen Wohnungsmieter. Dieser wurde dann der Rettung übergeben und mit einer starken Rauchgasvergiftung in ein Kranknehaus gebracht. Er befindet sich derzeit in Lebensgefahr.

Die "Heute"-Leserreporterin möchte der Feuerwehr für ihren unglaublich schnellen Einsatz danken und hofft, dass es dem Brand-Opfer bald wieder besser geht.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen